CDU Bad Godesberg

AKTUELL

Bild

14.08.2022

CDU-Villenviertel/Rüngsdorf unterstützt Flüchtlinge vor Ort

Die Stadt Bonn hat vor wenigen Wochen eine weitere große Flüchtlingsunterkunft in Rüngsdorf, in der Wielandstraße 4 eröffnet. Derzeit befinden sich dort knapp 100 Flüchtlinge. Insgesamt bietet die Unterkunft Platz für bis zu 400 Personen. Betreut wird die Unterkunft vom Deutsche Roten Kreuz (DRK).

Den Flüchtlingen fehlt es an vielen Dingen des täglichen Bedarfs. Es werden beispielsweise Handtücher, Bettwäsche und Küchenutensilien benötigt. Die Vorstandsmitglieder des CDU-Ortsverbandes Villenviertel/Rüngsdorf haben daher gehandelt, Sachen gesammelt und am Wochenende Bettzeug, Handtücher, Besteck und Geschirr in der Unterkunft vorbeigebracht. 

"Es ist wichtig, dass wir hier vor Ort helfen, wenn wir es können. Aber es reicht natürlich nicht, es müssen mehr Menschen helfen. Viele Menschen haben noch gute Sachen, die sie nicht mehr brauchen und abgeben könnten. Die Menschen in der Flüchtlingsunterkunft könnten diese aber dringend brauchen. Auch kleine Spenden helfen und bilden einen Baustein zum großen Ganzen", so Christian Gold, Vorsitzender der CDU-Villenviertel/Rüngsdorf.

"Wir werden demnächst unter www.cdu-ruengsdorf.de in Rücksprache mit dem DRK veröffentlichen, was genau vor Ort gebraucht wird, damit zielgerichtet gespendet werden kann" ergänzt Inge Stauder, Mitglied der Bezirksvertretung Bad Godesberg, die auch regelmäßig am Runden Tisch Flüchtlingshilfe teilnimmt und so einen guten Einblick in die Aktivitäten vor Ort hat. 




Bild

26.07.2022

Gregor Mayer: Radstation muss kommen - OB Dörner soll dringend Priorisierung vornehmen

Mit Unverständnis reagiert die CDU auf die Auskunft des Stadtplanungsamtes an den Bezirksbürgermeister Bad Godesbergs, die geplante Radstation am Bahnhof Bad Godesberg vorerst nicht umzusetzen. „Wir erwarten seitens der Oberbürgermeisterin, dass sie die Priorität der Radstation dringlich klarstellt“, so Gregor Mayer, Stadtbezirksvorsitzender der CDU Bad Godesberg. „Wir gehen davon aus, dass die erst kürzlich bewilligte Aufstockung der Planstellen im Städtischen Gebäudemanagement ausreichen, um das Projekt umzusetzen.“ Es sei eben alles eine Frage der Prioritäten - und hier werde man in der CDU das Gefühl nicht los, dass sich der Blick der Verwaltung in Bonn seit dem Wechsel von OB Sridharan zu OB Dörner von Bad Godesberg ein wenig wegbewegt habe. „In Bad Godesberg brauchen wir einen gesunden Mix aus motorisiertem Individualverkehr, ÖPNV, Radverkehr und Elektro-Kleinfahrzeugen“, so Mayer weiter. Dazu gehöre aber auch, dass vor allem für die nachhaltigen Verkehrsarten an neuralgischen Punkten ausreichend Abstellmöglichkeiten bestünden, „sonst wird das mit dem individuellen Umsteigen nichts“, so Mayer. Die 180 Radabstellplätze, die es in der Bad Godesberger Innenstadt zu wenig gebe, werden dringend benötigt, um das klimafreundliche Umsteigen aufs Rad für Kurzstreckenfahrer/innen attraktiver zu machen. „Das muss ja eigentlich auch im Interesse der OB sein“, so Mayer. Schließlich habe sie bereits 2021 die wachsende Herausforderung der Städte beim Bekämpfen des Klimawandels und dessen Folgen klargestellt. Die CDU sei gerne bereit, mit den Grünen - mit denen sie auch ein Wahlabkommen zur Wahl des Bezirksbürgermeisters haben - in Bad Godesberg über die Realisierung nachhaltige Projekte zu sprechen. Diese dürfen dann aber nicht in der Umsetzung scheitern. 


Bild

26.06.2022

CDU-Villenviertel/Rüngsdorf wählt neuem Vorstand - Christian Gold als Vorsitzender bestätigt

Der CDU Ortsverband Villenviertel/Rüngsdorf wählte auf seiner diesjährigen Mitgliederversammlung einen neuen Vorstand. Coronabedingt musste die Mitgliederversammlung mehrfach verschoben werde, sodass der alte Vorstand weit über seine reguläre Amtszeit tätig war.

Der wiedergewählte Vorsitzende, Christian Gold wird unterstützt von zwei Stellvertreterinnen, Madlyn Huesmann und Bezirksverordnete Inge Stauder.
Zur Schriftführerin wurde Anne Bieler-Brockmann, zur Organisationsleiterin Katharina Mann und zum Mitgliederbeauftragten Justin Dennhardt, der auch Vorsitzender der Jungen Union Bad Godesberg ist, gewählt. Die Beisitzerin und die Beisitzer Marius Kleinheyer, Dr. Stefan-Sorin Muresan und Dr. Anne Schulte-Wülwer-Leidig komplettieren den neuen Vorstand.
Es hat sich hiermit ein vielseitiges Team gefunden, dass alle Altersklassen widerspiegelt und mehrheitlich aus Frauen besteht. Gemeinsames Ziel ist es, den Ortsverband noch besser aufzustellen, neue Mitglieder zu werben und sich um die berechtigten Belange der Bürgerinnen und Bürger vor Ort zu kümmern.

„Die Unterstützung der hier ansässigen Vereine ist mir sehr wichtig, sie bilden den sozialen Kitt, der unsere Gesellschaft so lebenswert macht. Gemeinsam können wir sehr viel für unser Viertel erreichen und wir werden dafür kämpfen, dass Bad Godesberg und unser Viertel von der Stadtspitze nicht vernachlässigt werden“, so Christian Gold nach seiner Wahl.

Die Idee des Ortsausschusses Rüngsdorf einen offenen Bücherschrank vor dem Pfarrheim der Sankt Andreas Kirche aufzustellen wurde von der CDU stets unterstützt. Die Mitgliederversammlung hat nun beschlossen das Projekt auch finanziell mit 100,00 Euro zu unterstützen. Weiter erklärte sich ein Mitglied bereit, Bücher für das Projekt zur Verfügung zu stellen.






Bild

14.05.2022

Grußwort von Christos Katzidis

Nur noch ein Tag bis zur Landtagswahl in NRW! Morgen haben Sie zwei Stimmen. Mit der Erststimme treffen Sie Ihre Entscheidung für eine Person und mit der Zweitstimme für eine Partei.




Bild

14.05.2022

Kindersicherheit in NRW

Mit Beginn der CDU-geführten Landesregierung 2017 hat die CDU NRW den Kinderschutz zu einem Schwerpunkt ihrer parlamentarischen Arbeit gemacht und in wenigen Jahren vieles erreicht.




Bild

14.05.2022

Wir haben NRW wieder sicher gemacht!

Sicherheit ist seit jeher eine der Kernkompetenzen der CDU. Mit Herbert Reul haben wir seit den letzten fünf Jahren einen Innenminister, der durch konsequentes Handeln unser Land spürbar sicherer gemacht hat. Die kriminellen Clans wissen jetztendlich, dass sie in NRW nicht mehr ungestraft agieren können, Kindesmissbrauch wird strengstens geahndet und Täter werden von unserer Polizei gefasst. 




Bild

18.04.2022

Rathaus-Journal April 2022 erschienen

Das neue Rathaus-Journal der CDU-Ratsfraktion Bonn ist erschienen.

Inhalt:

  • Parkgebühr Abzocke!
  • Offene Ganztagschule und Kitas: Ü3-Betreuung muss beitragsfrei werden!
  • Tag des Blaulichts an den Schulen der Bundesstadt Bonn
  • Stadthalle: Oberbürgermeisterin lässt Bad Godesberg links liegen, CDU macht weiter Druck
  • Videobeobachtung ausbauen und gemeinsame Anlaufstelle von Stadtordnungsdienst und Polizei in Bad Godesberg schaffen

 




Bild

21.03.2022

Pressemitteilung zur Mitgliederversammlung

Überblick:

• CDU Bad Godesberg wählt neuen Vorstand: Jünger und weiblicher

• Christos Katzidis sichert sich Unterstützung der Bad Godesberger CDU

• Christos Katzidis diskutiert mit Bad Godesbergern über aktuelle Themen

• CDU Bad Godesberg will mehr Mitbeteiligung erreichen

• Bezirksbürgermeister Christoph Jansen will Druck auf OB Dörner aufrechterhalten




Bild

29.01.2022

Der Bonner SC kommt nach Bad Godesberg!

Der Bonner SC spielt die laufende Rückrunde im Stadion in Pennenfeld 

Aufgrund von aktuellen Renovierungen zieht er von seinem ursprünglichen Standort des Sportpark Nord vorübergehend in Folge von Baustellen ab dem heutigen Samstag zum Sportpark Pennenfeld in das frisch sanierte Stadion Pennenfeld.

Sebastian Schmidt, unser  Sportpolitschersprecher in Bad Godesberg freut sich bereits „auf eine spannende Rückrunde im sanierten Stadion Pennenfeld“. Des Weiteren äußerte Schmidt begeistert: „Dadurch stärken wir den Sport in unserer Heimat Bad Godesberg und setzen darauf mehr Menschen und insbesondere Kinder und Jugendliche für den Sport zu begeistern."

Er ergänzt: "Nach dem Saisonende wird dann im Sportpark Pennenfeld auch endlich der Kunstrasenbelag ausgetauscht!“


Bild

01.01.2022

Frohes neues Jahr

2021 war ein anspruchsvolles Jahr, das Leben von uns allen wurde durch die Pandemie auf den Kopf gestellt und die Pandemie verlangt uns weiterhin einiges ab.

„Allen Bad Godesbergerinnen und Bad Godesbergern wünsche ich alles Gute zum neuen Jahr, vor allem Glück, Zufriedenheit und Gesundheit. Das letzte Jahr hat gezeigt, wie wichtig es ist, dass wir solidarisch miteinander umgehen und aufeinander acht geben. Besonders die Corona-Pandemie verlangt von uns weiterhin Vorsicht und Rücksichtnahme. Ich freue mich, Euch und Sie im nächsten Jahr wieder zu sehen und von Euch und Ihnen zu hören.“ wünscht unser Bezirksbürgermeister Christoph Jansen.


Bild

24.12.2021

Frohe Weihmachten

Wir wünschen allen Bad Godesberger Bürgerinnen und Bürger auf diesem Wege eine besinnliche Weihnachtszeit. 

Weihnachtsbotschaft unseres Landtagsabgeordneten Christos Katzidis:

„Ich möchte diese Gelegenheit nutzen und mich bei Ihnen allen herzlich bedanken, für Ihre Solidarität und Besonnenheit in diesem nicht einfachen Jahr. Die Corona-Pandemie und die Flutkatastrophe haben unsere Gesellschaft vor große Herausforderungen gestellt und bei vielen Menschen schreckliches Leid verursacht. Besonders in diesen schwierigen Zeiten hat sich gezeigt, wie stark der Zusammenhalt in unserer Gesellschaft ist. Lassen Sie uns auch im nächsten Jahr als Gesellschaft zusammenstehen und weiterhin so eine tolle Geschlossenheit, Solidarität und Nächstenliebe zeigen.

Die Besonderheit von Weihnachten sind die Menschen aus unserem Umfeld, unsere Familie und unsere Freunde. Nicht der Konsum, die vielen Geschenke, die vollen Weihnachtsmärkte oder der teure Skiurlaub machen diese besinnliche Zeit so einzigartig, sondern die Menschen um uns herum. Bitte denken Sie immer daran und auch an die Menschen, denen es nicht so gut geht und die auf unsere Hilfe angewiesen sind.

In diesem Sinne wünsche Ihnen gesegnete Weihnachten, ein frohes Fest und einen guten Start in das neue Jahr 2022. Bleiben Sie bitte gesund!“


Bild

15.12.2021

Deichmanns Aue - Vertiefte Prüfung beschlossen

Bevor der Wettbewerb zur Bebauung der Deichmanns Aue startet, soll gemeinsam mit der BIMA nach besser geeigneten Grundstücken im Stadtbezirk Bad Godesberg gesucht werden. Ergänzend dazu hat die Bezirksvertretung Bad Godesberg beschlossen, die Biotopqualität des Planungsgebietes vorab zu prüfen. Die Deichmanns Aue grenzt unmittelbar an ein Biotop und in der Nähe des 12 hA großen Biotops „Parkanlage in der Mehlemer Aue“. Auch die Deichmanns Aue selbst verfügt über einen alten Baumbestand.

Außerdem sollen Fachgutachten zu den Themen Hochwasserschutz und Starkregen erstellt werden. Das Gebiet liegt in einer großen Senke, die durch Hochwasserschutzmaßnahmen vor Rheinhochwasser geschützt werden muss. Das Plangebiet ist deshalb als potentielles Überschwemmungsgebiet in den Hochwasserkarten NRW festgelegt. Das Gebiet liegt innerhalb eines überschwemmungsgefährdeten Bereichs.

Das Thema Starkregen ist nach den verheerenden Ereignissen im Sommer dieses Jahres verstärkt ins Bewusstsein gerückt. Dies wollen wir in der weiteren Prüfung der Deichmanns Aue berücksichtigen. Das Plangebiet liegt in einer Senke. Bei Starkregenereignissen fließt Wasser aus dem angrenzenden Gebiet Im Meisengarten in die Deichmanns Aue und versickert dort.

„Die CDU-Fraktion bekennt sich weiter dazu, dass in Bad Godesberg mehr bezahlbarer Wohnraum geschaffen werden muss.“ erklärt der Fraktionsvorsitzende, Jens Röskens. „Allerdings müssen die spezifischen Voraussetzungen im Einzelfall genau geprüft werden.“ Im Falle der Deichmanns Aue seien die ökologischen Qualitäten des Plangebiets besonders genau zu prüfen.


Bild

11.12.2021

Neues Kurfürstenbad. Verzögerung im Betriebsablauf

Der Neubau des Kurfürstenbades wird sich verzögern. Das erklärte die Verwaltung auf Anfrage der CDU. Der Grund ist der Umfang und die Komplexität des europäischen Vergabeverfahrens.

Das Verfahren hätte bereits im Oktober abgeschlossen werden müssen, um einen Baubeginn im Sommer 2022 zu erreichen. Stattdessen wird das Verfahren frühestens Ende Januar 2022 abgeschlossen.


Bild

09.12.2021

Bad Godesberg soll wieder sauberer werden! - CDU-Antrag beschlossen

Bad Godesberg soll wieder sauberer werden. Das ist das Ergebnis der jüngsten Sitzung der Bezirksvertretung Bad Godesberg. Die CDU hatte eine Überprüfung und Verbesserung der Sauberkeit im Stadtbezirk beantragt und bonnorange konnte eine Verbesserung in Aussicht stellen. Die Reinigung von öffentlichen Plätzen, Straßen und Parks soll wieder häufiger stattfinden. Die Reinigungsintervalle für die Godesberger Innenstadt sollen erhöht werden. Diese waren Anfang 2020 für 75 Prozent der Straßen in Bad Godesberg reduziert worden. Auch die Leerung von Mülleimern soll verbessert werden. Damit wird die negative Entwicklung seit 2019 beendet. Konkrete Beschlüsse werden für das erste Quartal 2022 erwartet.


Bild

16.11.2021

Neues Kurfürstenbad - Wann geht es endlich los, Frau Oberbürgermeisterin?

Im Sommer 2020 hat der Stadtrat den Abriss und Neubau des Kurfürstenbades beschlossen. Aber auch 1,5 Jahre später gibt es noch keine Grundlagenermittlung und keinen konkreten Zeitplan. Dies teilte die Verwaltung nun auf unsere Anfrage hin mit.

Wir bleiben dran, damitdas neue Kurfürstenbad schnellstmöglich gebaut wird.